Ich bin geboren

Cilina von Christo Ballito

Ahnentafel

 

Geb.: 22.08.2007

Uhrzeit: 20.55 Uhr

Gewicht: 650 g

Gewichtstabelle

Da mein "Kleiner Bruder" mein Frauchen ja so sehr auf die Folter gespannt hat, dachte ich mir , ich komme einen Tag früher und mache meinem Frauchen eine Freude.  Allerdings habe ich es meinem Bruder nachgemacht und bin Rückwärts gekommen, ich konnte das Tageslicht gar nicht schnell genug erblicken, da man ja aber mit dem Hintern nichts sehen kann , habe ich gestrampelt und gestrampelt und hab die Fruchtblase zerrissen  bevor ich draußen war. Andrea hatte ganz schön zu Kämpfen mit mir, weil ich nicht still gehalten habe. Kaum  draußen und trocken, stürzte ich mich mit Heißhunger auf die Milchbar. Während ich mir den Panz voll laufen ließ, hat Andrea mein Frauchen angerufen und die Gute Nachricht verkündet. Mein Frauchen wollte selbstverständlich auch meine Stimme hören und die war lautstark, denn schließlich mußte ich dafür meine Zitze los lassen, was mir nicht wirklich passte. Nach mir kamen noch 7 Mädchen und ein Junge.

Meine Geschwister

 

Vorne in Rosa gekleidet bin ich

Meine Eltern

Ubidana von Haus Tiefenbach

und

Uzzo Des Terres De La Rairie

 

Der Tag der Zeugung

Am 21.Juni 2007 war es soweit, ich wurde gezeugt! Es war für mein Frauchen sehr aufregend, denn Sie durfte mit nach Holland fahren. Es war natürlich keine normale Fahrt dahin, denn wenn Zwei Frauen in die Ferne fahren ist das Caos vorprogrammiert.

Frauchen ist um 10.00 Uhr zu Andrea gefahren, als sie um 12.00 Uhr angekommen ist, war Andrea schon im Stress um den Proviant und alle Unterlagen zusammen zu suchen, damit ja nichts vergessen wird. Nachdem der Proviant und  meine Mama Ubidana schon im Auto waren, kam Uwe zum Verabschieden mit raus und übergab meinem Frauchen den Spassmops Ella, denn Sie machte das Caos erst perfekt

Gestatten "Hackfresse"

Denn sie waren kaum 500 m von zu Hause weg, da kackt sie erstmal das Auto voll! Meine Mama Ubidana hat sich nur noch angewidert weggedreht.

Das tollste bei der ganzen Sache war, das ihnen das Navigerät abgestürzt ist und das bei zwei Frauen on Tour. Na Klasse, sie haben dann erstmal alle Männer angeklingelt, sie mögen doch mal die Routenbeschreibung durchsagen. Aber sie hatten Glück im Unglück, denn es ging immer geradeaus, nur dreimal rechts abbiegen und dann sind sie da!

    

Gegen 15.00 Uhr wurde eine Pinkelpause eingelegt und zur Stärkung einen  Salat verspeist

Aber nicht das die Zwei nun eine entspannte Weiterfahrt vor sich hatten, neeeee

Es hat geschüttet wie aus Eimern!

Aber mein Frauchen hat meine Züchterin immerwieder aufgebaut und gesagt:

Wenn Engel reisen, scheint die Sonne

( spätestens am Ziel )

 

Und tatsächlich in Holland bei Familie Fuchs war es Trocken und meine Mama und mein Papa durften sich kennenlernen

Nani Fuchs mit Uzzo des Terres de la Rairie

Ein schönes Päarchen

Und das ist mein Papa in voller Größe

Eigentlich konnte es losgehen, die Verpaarung, aber sie haben doch auf Sascha warten müssen damit er ihnen dabei unterstützen konnte. Während Frauchen und Andrea so ca.2 Stunden warteten hat Nani sie mit Kaffee und Kuchen verwöhnt und Andrea und Nani haben sich über die Geschehnisse im Züchterleben ausgetauscht. Um 21.00 Uhr war es denn endlich soweit, der Sascha ist eingetroffen und meine Eltern konnten sich nun verpaaren.

Vielen Dank an Sascha für die Hilfe bei der Zeugung Cilina´s

Uzzo mit Sascha

Um 22.00 Uhr haben sich mein Frauchen und Andrea auf den Heimweg gemacht. Da das Navi ja abgestürtzt war, sind sie Sascha gefolgt um sicher nach Hause zu kommen. Frauchen wollte sich aber nicht damit zufrieden geben das das Mistding kaputt sein sollte, also nochmals Accus ausgetauscht, Karte rein und raus und was ist das ? Da leuchtet doch was, Juhu, es geht wieder, na dann auf zum entspannten Heimweg.

Sie sind dann brav dem Navi gefolgt, der sie über die A1 nach Hause cheuffieren wollte, da aber Sascha  ja nicht wußte das das Navi wieder ging, rief er die Beiden an und meinte sie müssen der A2 weiterfolgen, da es kürzer wäre. Nagut sie sind ja brave Mädchen und haben den Rat befolgt.

Und was ist passiert!!

Vor ihnen ist ein LKW in Flammen aufgegangen und nun stecken sie für 2 1/2 Stunden fest. Frauchen und Andrea waren völlig unvorbereitet in Hektik losgefahren und hatten somit für so einen krassen Fall nicht die richtige Ausrüstung mit. Es fehlten Decken und Kissen und zu allen Überdruß gingen Andrea die Zigaretten aus und die letzte Zigarette bricht sie auch noch in der Mitte durch

Aber sie hatten dennoch ihren Spass

Als es um ca. halb Drei weiter ging haben sie den nächsten Rastplatz angefahren und ein zweistündiges Schläfchen gehalten

(versucht)

Es war ganz schön dunkel. Gute Nacht

Um Fünf ging es dann endlich weiter Richtung Heimat

Um 7.00 Uhr sind sie  bei Andrea angekommen, Frauchen mußte dann noch zwei Stunden Auto fahren bis sie wieder Zuhause war. Die Uhr zeigte 9.00 Uhr an, somit war mein Frauchen 23 Stunden für mich unterwegs

Mein vorraussichtlicher Geburtstermin ist am 23. August 2007

Danke Frauchen